Reiner Kuttenberger Klarinettist - Saxophonist | Unterricht
reiner, kuttenberger, saxophon, klarinette, unterricht, saarbrücken, jazz, klassik, zizal, dwiwarna, bigband, workshop
152
page-template-default,page,page-id-152,ajax_updown,page_not_loaded,,qode-theme-ver-5.7
 

Unterricht

Klarinette – Saxophon – Jazzimprovisation  – Workshops

Qualifizierter Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersstufen, Improvisation, Ensembles

 

Durch meine vielfältige Arbeit in den unterschiedlichsten Ensembles und Orchestern konnte ich im Lauf der Zeit Erfahrungen in sämtlichen Musikrichtungen sammeln.
Diese Erfahrungen gebe ich in Verbindung mit den grundlegenden spieltechnischen Anforderungen am Instrument an meine Schüler weiter.
Ich gebe jedem Schüler Einblicke in die E-Musik, Popmusik, Jazz, Volksmusik usw  und untermauere diese mit den nötigen musiktheoretischen- und musikgeschichtlichen Grundlagen, um aus den Schülern kompetente Musiker zu machen, die sich selbständig Stücke erarbeiten und in Vereinen und anderen Gruppen ihre Musik machen können.

Der Unterricht beinhaltet:

– Entwicklung eines stabilen Ansatzes
– Blas- und Atemtechnik
– Technische Fertigkeit
– Erarbeiten musikalischer Interpretationen und verschiedener Stilistiken
– Musiktheorie
– Gehörbildung
– Rhythmus
– Jazzimprovisation (mit Playback-CD, Band in a Box)
– Erarbeitung von Stücken (Klassik, Jazz, Pop, Filmmusik, Klezmer, …)
– Überblick über die Musikgeschichte

Anfänger werden langsam an das Instrument und die Notenschrift herangeführt und können auf jeden Fall am nächsten Heilig Abend ein Weihnachtslied vorspielen.

Das Konzept zielt vor allem auf Selbständigkeit ab. Die Schüler lernen, richtig zu üben, Strategien zu entwickeln, um Probleme selbst zu lösen, damit sie im Laufe der Zeit vom Lehrer unabhängig werden.
Ich führe meine Schüler an das spannende Thema Improvisation heran, um so spielerisch und mit Spaß ihre Kreativität zu fördern.
Dem Alter sind fast keine Grenzen gesetzt. Man kann mit Klarinette oder Saxophon beginnen, wenn die Finger groß genug sind (ca. 8 Jahre frühestens). Nach oben ist alles offen.